Blog

Foodwaste. Nicht mit GORILLA!

Foodwaste

Wann sprechen wir von Foodwaste? 

Foodwaste bedeutet auf Deutsch nichts anderes als „Lebensmittelverschwendung“. Sobald noch-essbare Lebensmittel in den Mülleimer wandern, nennen wir dies Foodwaste. Weltweit werden rund 1,3 Milliarden Nahrungsmittel weggeschmissen – das ist eine Menge die ausreichen würde um alle Hungernden auf dieser Erde dreimal zu versorgen. 

Foodwaste in Deutschland

Kaum vorstellbar, dass wir jedes achte noch essbare Lebensmittel einfach wegwerfen. Für uns alle sind das pro Jahr rund 6,7 Millionen Tonnen. Das ist in etwa soviel wie das Gewicht von 50.000 Blauwalen. Und Blauwale sind die größten und schwersten Tiere auf der Erde.

Wie kann ich persönlich Foodwaste verhindern?

  1. Richtig planen.
    Vor dem Einkaufen die Vorräte prüfen und einen Einkaufszettel schreiben
  1. Clever einkaufen.
    Nur soviel, wie du gerade brauchst. Vor dem Einkauf evtl. eine Kleinigkeit essen, damit du dich vom knurrenden Magen nicht zum Kauf von Unnötigem oder grossen Mengen verleiten lässt. Bei Aktionen aufs Ablaufdatum achten.
  1. Optimal lagern.
    Verlängere so die Haltbarkeit deiner Lebensmittel indem du sie richtig lagerst. Äpfel sollten immer separat liegen – sie produzieren ein Gas („Ethylen“) welches die umliegenden Früchte und Gemüse schneller reifen lässt. Wie du deine Lebensmittel am besten im Kühlschrank einordnest, verrät dir GEOlino.
  1. Kleinere Mengen kochen und servieren.
    Resten abpacken und am nächsten Tag mitnehmen. Wenn die Portion im Restaurant zu gross war, einpacken lassen und am Tag danach nochmals geniessen. Mit leckeren Kräutern frisieren. Mmmh!
  1. Haltbarkeitsdatum.
    Nur wenn das Lebensmittel das Datum von „zu verbrauchen bis“ überschritten hat, solltest du es nicht mehr essen oder trinken. Wenn das Datum von „Mindestens haltbar bis“ ein paar Tage überschritten ist, dann vertraue auf deine Sinne – in den meisten Fällen ist es immer noch geniessbar.
  1. Kreativität in der Küche.
    Resten wiederverwerten und überreife Früchte z.B in einen leckeren Smoothie verwandeln oder vorübergehen in Stücke geschnitten im Gefrierfach lagern und später verarbeiten. Außerdem gibt es jede Menge tolle Rezepte für Anti-Foodwaste. Damit kannst du garantiert aus allen Resten noch ein leckeres Gericht zaubern.

Aber warum sollten wir denn eigentlich keine essbaren Lebensmittel wegwerfen?

  1. Unnötiger Hunger:
    Auf der Welt leiden fast 1 Milliarde Menschen unter Hungersnot. All diese Menschen könnten mit unserem weggeworfenen Essen 3 Mal satt werden.
  2. Wasserverschwendung:
    Für die Produktion, vor allem tierischer Lebensmittel, wird viel Wasser verbraucht. So braucht es beispielsweise für 1 KG leckeren Käse, bis er über die Ladentheke geht, rund 5000 Liter Wasser.
  3. Geldverschwendung:
    Jeder Haushalt in Deutschland gibt im Jahr ungefähr 300 Euro für Lebensmittel aus, die ungenutzt im Müll landen. Weltweit wird mit Foodwaste 6 Mal soviel Geld verschwendet wie für die Entwicklungshilfe ausgegeben wird.
  4. Klimaerwärmung:
    Lebensmittelverschwendung trägt doppelt so viel zur Klimaerwärmung bei wie der weltweite Luftverkehr.

Noch mehr Gründe findest du hier.